Du als Königin kannst durch Mut, Macht und Stärke Deine Drachen besiegen?


Welche Drachen quälen Dich und erschweren Dein Leben? Du als Königin kannst durch Mut, Macht und Stärke Deine Drachen besiegen? Ja, ja, ja wir alle sind im ständigen Kampf. Wir rebellieren gegen Etwas oder einer Person. Sind wir dabei erfolgreich? Sind es die Gedanken, die ständig Deinen Kopf umschwirren und Dich nachts nicht schlafen lassen? Du bist in einer Endlosschleife der Gedanken - Angst - Sorgen gefangen?

Wenn wir Sorgen haben, bekommen wir oft den Ratschlag positiv zu denken. Sicherlich hast Du Dich damit auch schon beschäftigt und warst in der Umsetzung bemüht Dich optimistisch zu trimmen. Aber nach einer gewissen Zeit, resignierst Du und bist genauso ratlos, mutlos wie davor. Wie kommt es, dass sich Deine Situation nicht verändert? Trotzdem, bleib es dabei, der Ansatz ist super. Es gibt einen Trick, wie Du durch Mut wieder Macht und Stärke in Deiner Situation erlangst. Na ja, Du vergisst, dass Deine Gefühle wie ein Radar funktionieren. Sie sind wie ein Kompass, sie geben die Richtung Deiner Gedanken vor.

Zum Beispiel Du fühlst ein beklemmendes Gefühl in Deiner Magengegend oder Du hast Herzklopfen - Herzrasen. Überprüfe Deine Gedanken! Ich kann Dir sagen, das sind bestimmt keine Schmetterlinge oder Flugzeuge im Bauch, sondern Gedanken von Sorgen - Angst. Jetzt machst Du ein Gedankencheck. Es ist nicht verwunderlich, dass wir auch in der Gedankenwelt immer wieder die gleichen Pfade denken. Diesen Kreislauf gilt es zu durchbrechen.

Wenn Du gezielt einen schnellen Erfolg haben willst, lege Dir ein kleines Heft - Klade zu und schreibe für 1 Woche Deine Gedanken auf. Du wirst erstaunt sein, mit welchen Themen Du Dich unbewusst die ganze Zeit beschäftigst und deren Wiederholungen. Sie rauben Dir die kostbaren Nächte der Erholung. Wenn Dir das zu aufwendig ist, schreibst Du nur Stichpunkte auf oder Du nimmst eine Memo auf Dein Handy auf. Darin kannst Du auch Deine Stimmung einfangen. Heut zutage hat jedes Handy eine Sprachnachrichtenfunktion - Diktafone.

Um einen Gedankenfluss zu durchbrechen, gar zu ändern, fordere ich Dich auf, Dich an eine schöne Situation zu erinnern und dabei den dazu passenden wunderschönen, friedfertigen Gefühlen Raum zu geben. Die Verbindung zwischen positiven Gedanken und angenehemen, friedfertigen Gefühlen müssen unbedingt hergestellt werden, sonst fällt das gewünschte Ergebnis aus. Zugegeben, dies ist eine Herausforderung, die sich auf jeden Fall lohnen wird. Achte auf Deinen Körper. Wie ist Deine Atmung, regelmäßig, ruhig und friedlich? Sind Deine Schultern entspannt? Liegt plötzlich ein Lächeln auf Deinem Gesicht? Wundervoll, Du hast es geschafft! Bleib dabei und fokussiere jetzt eine Gegebenheit, die Du Dir wünschst. Verbinde immer wieder Deine Gedanken mit Deinen Gefühlen. Das ist das A und O!

Mit der Zeit wirst Du feststellen, dass Du Dich immer mehr wie eine Königin fühlst und Du die Fähigkeit und die Kontrolle besitzt, Deine Drachen zu besiegen. Zugegeben es braucht Disziplin und Fleiß, um Ordnung in Deine Gedankenwelt zu bekommen. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Auch ich ertappe mich hin und wieder, mich in die negative Gedankenspirale abzutdriften und auch ich muss mich dann immer wieder aufraffen. Leider! Ohne Fleiß kein Preis.


Es gibt Geschichten und Filme, die zeitlos sind. Sie berühren immer wieder unsere Herzen. Sie erzählen Geschichten von Menschen, die sich von der Masse abheben. In den Augen ihrer Umgebung sind sie Außenseiter, Nerd oder manche werden sogar als Loser abgestempelt. Diese aber, kämpfen sich von ganz unten nach oben, wenn sie fallen stehen sie wieder auf, sie geben niemals auf und erkennen ihre Grenzen. Wir alle lieben diese Menschen, sie inspirieren uns, wir leiden mit ihnen und sie kitzeln die Heldin in uns. Denke daran, Sieger bringen Opfer?! Du musst es wollen, mehr als alles andere. Hier ein kleiner Ausschnitt aus dem Film "Die Eisprinzessin" besetzt mit Michelle Trachtenberg als Casey Carlyle. Der Song "Reaching for heaven" wird von Diana Degarmo gesungen.



Mein ganzes Leben gab es nur mich und meine Träume. Die Tage gingen vorbei, wie der Schlag meines Herzens. Ich verbringe meine Nächte, frage mich, wie es sich fühlen würde, wenn das Warten enden und morgen beginnen würde. Plötzlich sehe ich ein Licht, aus der Dunkelheit komme ich lebend hervor.


So wie es sich anfühlt, den Himmel zu erreichen, ist es so, wie es sich anfühlt, den Himmel zu küssen. Es bedeutet, ihn für immer zu berühren. Wie ein Phönix, der von den Flammen aufsteigt, greife ich nach dem Himmel.


Die ganze Zeit wusste ich nicht, dass ich so stark war. Aber Du hast das Feuer in mich gefunden. Das war die ganze Zeit in Deinen Augen. Ich kann alles sehen, was ich sein kann. Plötzlich will ich alles. Ich weiß, dass Du mich fangen wirst, wenn ich falle. Du allein, hast mir leuchtende neue Horizonte gezeigt. Für alles schulde ich Dir, jetzt ihnen zu zeigen, dass ich dran bin. So wie es sich anfühlt, den Himmel zu erreichen, ist es so, wie es sich anfühlt, den Himmel zu küssen. Es bedeutet, ihn für immer zu berühren. Wie ein Phönix, der von den Flammen aufsteigt, greife ich nach dem Himmel.


Im nächsten Video hast Du den Trailer auf Deutsch ... Ich wünsche Dir, dass auch Du den Mut und den nötigen Biss hast, wenn Du fällst, aufzustehen. Lass Dir von niemanden kleinkriegen! Meine Mutter sagte zu einer Person, die mir vor langer Zeit übelst mitgespielt hatte: "Vergiss die Kraft meiner Tochter nicht!" Bei einem Gespräch erzählte sie mir ihre Sicht der Dinge und erwähnte in einem Nebensatz, genau diesen einen Satz, den sie gegenüber der anderen Person erwidert hatte! Aber genau diese Worte haben mich später in anderen Situationen immer wieder gestärkt und aufgerichtet. Warum? Weil meine Mutter an mich glaubt und weil sie die ganze Zeit weiß, dass ich stark bin. Sie hat das Feuer in mich gefunden. Im entscheidenden Moment war sie da und konnte mich auffangen.


Durch sie, meine Familie und meine wundervollen Freunde, durfte ich erleben, dass ich plötzlich ein Licht sah, um aus der Dunkelheit lebend hervortreten zu können. Sie hatte recht. Danke Mama und danke an Euch alle, die an mich geglaubt und in mich investiert habt, damit ich wie ein Phönix, der von den Flammen aufsteigen konnte, um nach dem Himmel zu greifen.



Vielleicht habe ich einen Vorteil, denn wie Du von mir weißt, habe ich einen wundervollen Freund, mit dem ich zur jeder Zeit, an jedem Ort alles erzählen und meine Sorgen mit IHM teilen kann. Das erleichtert ungemein den Umgang mit den Drachen und den Menschen, die mich nicht verstehen. ER ist treu, verständnisvoll und auch ER versteht es, mich jederzeit aus den trüben Gedanken und brenzligen Situationen zu führen. ER hat uns versprochen uns niemals zu verlassen. ER sagte in Matthäus 28:20:" Ich bin bei euch alle Tage bis an das Ende der Weltzeit!" Ist dies nicht eine wunderbare Verheißung? Immer wenn ich dachte, ich würde in meinem Leben nicht weiterkommen, stand ER mir auf irgend eine Art bei. ER sandte mir auch manchmal Menschen, die mich ein Stück meines kostbaren Lebens begleiteten, die für mich einstanden und für mich waren. Das schöne dabei ist, ER hat auch Dich geschaffen, also weiß ER auch, wie Du tickst und was Du brauchst. ER wird zu Dir reden und sich Dir gegenüber offenbaren, aber es liegt an Dir, ob Du es möchtest. ER sagte auch in Jesaja: "Fürchte Dich nicht, ich bin mit Dir ..."


Meine absolute Geheimwaffe, wie ich jede Angst entgegentreten kann, steht in 1. Johannes 4:18 -19: "Furcht ist nicht in der Liebe, sondern die vollkommene Liebe treibt die Furcht aus. Denn die Furcht rechnet mit Strafe; wer sich aber fürchtet, der ist nicht vollkommen in der Liebe. Lasst uns lieben, denn ER hat uns zuerst geliebt." Immer wenn Angst oder Furcht in mir hochkriecht und ich mich an diese Verse erinnere, denke oder spreche ich diesen Satz aus. Augenblicklich überkommt mich einen Frieden oder manchmal habe ich tröstende Gedanken. Gedanken die zu Lösungen des Problems führen. Weißt Du, die Liebe ist was ganz wunderbares und heilendes. Als ich begriffen habe, dass die Liebe eine Person und nicht nur ein Gefühl ist, gelingt es mir immer besser meine Drachen zu besiegen. Glaube mir, auch ich kämpfe jeden Tag aufs Neue. Das geniale dabei ist, dass ich mit meinen Ängsten nicht mehr alleine bin und ich jemand an meiner Seite habe, der mich unendlich liebt, versteht und mich tröstet.


Ich könnte Dir viele Geschichten erzählen, in denen ER mir beigestanden ist, aber nicht heute, immer schön der Reihe nach ... Im Blog-Artikel Never give up! Wie Du schaffst - Was Du willst?! bin ich auf eine interessante Person gestoßen. Ich hätte nie gedacht, dass sie sich so verändern würde. Ich verrate Dir noch nicht, um wen es sich handelt. Also sei gespannt, auf das nächste Mal.


Du als Königin kannst durch Mut, Macht und Stärke Deine Drachen besiegen? Ja, ich glaube fest an Dich, dass Du es schaffst Deine Drachen zu besiegen! Eigentlich ist es nicht schwierig, sondern Du bist herausgefordert, Deinen inneren Schweinehund zu überwinden und das ist die größte Herausforderung! Denke daran, Du bist niemals alleine, ob Du es willst oder nicht!



Deine Dominique-Muriel

PS. Schreibe mir einen netten Kommentar, wie es Dir so ergangen ist oder einen Daumen hoch ... Jedenfalls freue ich mich, etwas von Dir zu hören!


Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Nach Stichwort suchen
Bildschirmfoto 2021-05-05 um 10.24.24.pn
logo.jpg
Folgen
  • Facebook Classic
  • Twitter Classic
  • Google Classic