Existenzangst – Kündigung – Gefährdung Deines Jobs?

Existenzangst – Kündigung – Gefährdung Deines Jobs? Widerfährt es Dir etwa gerade? Ich habe im Laufe der Zeit viele Menschen mit Existenzangst, Kündigung, Gefährdung Ihres Arbeitsplatzes kennengelernt und wurde selber Opfer dieser unangenehmer Thematik. Da Du gerade meinen Blog-Artikel Existenzangst – Kündigung – Gefährdung Deines Jobs? liest, kann ich davon ausgehen, dass es

Dich oder ein Familienmitglied, Freund /in betrifft. Keine Panik, aus dieser Nummer kommt man gut raus! Gut? Du hast schön reden … keine Angst man kommt wirklich gut raus!

 

Eine Arbeitskollegin hatte auch schon die 50er überschritten, na ja, sie hatte das Gefühl, gemobbt zu werden und baute somit Abwehrmechanismen auf. Als Praxismanagerin nahm ich an vielen 

Gesprächen mit dem Team, den Chefs und der Kollegin selbst, teil. Im Urlaub bekam ich in etwa folgende SMS: „Hallo Dominique-Muriel. Ich hoffe, Du hattest einen entspannten, schönen Urlaub. Ich komme Montag um 08:00 Uhr und möchte um ein Gespräch mit Dir bitten. Es geht hier so nicht weiter. Ich könnte heute heulend raus laufen. Tut mir leid. Schönes Wochenende. LG … „

 

In erster Linie war meine Leichtigkeit und vor allem meine Entspannung durch meinen Urlaub dahin. Na toll, das Kopfkino war eingeschaltet und tausend Fragen schossen durch mein Gehirn, ein ungutes Ge-fühl machte sich in mir breit. Was nun? Was würde mich am Montag auf der Arbeit erwarten? Soll ich – soll ich nicht – soll ich – soll ich nicht – Du kennst bestimmt dieses gleiche Spiel mit den Gänseblümchen. Wenn Du ehrlich bist, hast Du es bestimmt in Deiner Teenizeit mit Deiner Liebe getan. Liebt er mich – liebt er mich nicht – liebt er mich – liebt er mich nicht! Ich hatte meine Entscheidung getroffen und rief sie an. Ich wollte wieder zu meinem innerlichen Frieden zurückkehren.

 

Jeder in meinem Team ist toll auf seine Weise. Aber die Chemie schien nicht zu funktionieren … man

entschied, sicherlich auch im Wohle der Kollegin – Kündigung! Womöglich ist sie wo anders besser aufgehoben? Eine sehr schwierige Entscheidung, die die Chefs treffen mussten. Ich selber möchte nicht in ihrer Haut stecken.

 

Kurze Zeit später wurde diese Kollegin ersetzt. Inserate, Zeitungen, Nutzung der Internetplatform, Job-center, der Arbeitsmarkt wurden durchforstet und stapelweise Lebensläufe, Arbeitszeugnisse gelesen, sortiert , durchgemustert nach Qualifikationen usw. das ganze Procedere begann wieder von vorne. Die vermeintlich optimalsten Kandidatinnen zum Vorstellungsgespräch einbestellt, wenn sie alle diese Hürden überstanden haben, folgte natürlich eine Einladung zum Vorstellungsgespräch und wenn gut befunden wird, ein Probetag vereinbart.

 

Hurra, wir haben wieder jemanden, der könnte so in ein ca. 15 - 17 köpfiges Ärzte–Mitarbeiter/innen–Team davon AZUBI´s und Studenten hineinpassen. Die Einarbeitungsphase wird durchlaufen und natürlich auch die Probezeit. Am Anfang sind alle Parteien soweit zufrieden.

 

Du atmest auf, denn Dein Arbeitspensum muss Du nebenbei, wohlgemerkt, nebenbei auch noch schaffen – bewältigen. Müde und kaputt kommst Du nach Hause. Schon wieder ist ein kostbarer Tag verloren. Wie eine Sanduhr, der Sand rieselt Stunde um Stunde – Minute um Minute – Sekunde um Sekunde, Deiner kostbarsten Lebenszeit ist dahin. Blog-Artikel Joggen – Sport ist Mord. Gerade denkst Du, was hat das mit Sport zu tun. Wer weiss … wer weiss …

 

Zurück zu unserer Thematik, Du beginnst Dich leicht zu entspannen und jawohl schon wieder fangen die Hick–Hack Geschichten an. Momentmal, in einer Manager /innen–Fortbildung wurde uns mitgeteilt, dass zum Thema Teambildung ein ganz natürlicher 4 Phasen Vorgang nötig sei. Ich kramte in meinen Unterlagen und tata ich fand meine Info, welche mir dienlich sein könnten. Zu Deinem Verständnis, damit auch Du von meinen Erkenntnissen profitieren kannst, einen kurzen Exkurs.

 

Wenn jemand in ein Neues, bestehendes Team eingearbeitet wird, entstehen 4 Wachstumsphasen:

 

1. Die Orientierungsphase ist gleichzusetzen mit der Entstehungsphase des Teams. In diesem Entwicklungsstadium findet das Kennenlernen der Teilnehmer statt. Noch bestehen keine Vertrauensverhältnisse, man übt sich in Zurückhaltung.

 

2. Die Konfrontationsphase ist von besonderer Bedeutung, da sich hier entscheidet, ob das Team weiter besteht, oder aufgrund unüberwindbarer Konflikte zerfällt. Es kommt zu Machtkämpfe, Meinungen und Gefühle werden offen ausgesprochen. Können diese Konflikte gelöst werden, kommt es am Ende dieser Phase zur Definition der Aufgabenrollen, es hat sich ein Grundkonsens gebildet.

 

3. In der Kooperationsphase entsteht ein Wir–Gefühl, Ideen und Gedanken werden offen ausgetauscht. Es herrscht ein freundschaftliches Klima des Vertrauens. Die Kooperation findet im ganzen Team statt und führt zu einem Teamwachstum.

 

4. In der letzten Phase der Wachstumsphase, fließt nun die gesamte Teamenergie in die Aufgabenbewältigung. Aufgrund hoher Gruppenkohäsion sind nun auch Spitzenleistungen möglich.

 

Diesen 4 Wachstumsphasenprozess kopierte ich und reichte ihn meinen Chefs weiter. Weitere Verhandlungsgespräche wurden geführt, um mehr Verständnis für diese altbekannte Situation zu bekommen.

 

Stirnrunzelnd stehst Du da und denkst, was hat das mit meiner Kündigung zu tun? Ganz viel meine Liebe. Ich jedenfalls habe in dieser Zeit viel über dieses Thema, meiner Lebensschule lernen dürfen. 

Mensch denkst Du, wie langatmig und warum erzählst Du mir das alles, ich weiss wie es in so einer Situation ist. Gut, dass es keine Männer lesen, die würden vor Ungeduld platzen und schon ihren Werkzeugkasten herholen, mich ungeduldig unterbrechen und eine patente Lösung anbieten, die ich in so einer Situation nicht hören möchte … ;) Dir bekannt … und wenn doch, lieber Kollege, dann habe ein bisschen Verständnis, denn wir Frauen sind unter uns ;)

 

So jetzt mache ich das wie bei meinen Kindern, wenn ich ihnen vor dem Einschlafen aus einem Buch vorgelesen habe, ich höre bei der spannendste Stelle auf. Oh, Mann denkst Du … Existenzangst – Kündigung – Gefährdung Deines Jobs? 2. Teil folgt … schliesslich muss die Spannung steigen ;)

 

 

Deine Dominique-Muriel

 

PS. Schreibe mir einen netten Kommentar, wie es Dir so ergangen ist oder einen Daumen hoch ... Jedenfalls freue ich mich, etwas von Dir zu hören!

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

99% der Menschen trinken Wasser falsch! Du auch?

31.01.2019

1/10
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Nach Stichwort suchen
Please reload

Folgen
  • Facebook Classic
  • Twitter Classic
  • Google Classic